Unbenannt2

Donnerstag, 29. Juni um 19 Uhr

&

Freitag, 30. Juni um 19 Uhr

(Beginn jewels um 19.30 Uhr)

 

Frau Krauses Zeitreise mit dem Zauberlehrling

Eine Eigenproduktion der ASG-Theatergruppe 2017

 

Was passiert, wenn eine Lehrerin aus der Kaiserzeit auf die Klasse einer modernen Gemeinschaftsschule trifft?

Was passiert, wenn Strenge, Disziplin und Lerngleichschritt auf Fürsorge, Eigenverantwortung und Lernvielfalt trifft?

Das Theaterstück „Frau Krauses Zeitreise mit dem Zauberlehrling“ zeigt auf humorvolle Weise, wie eine Lehrerin samt Rohrstock ungewollt aus dem Jahr 1917 in das Jahr 2017 versetzt wird und sichtlich Probleme mit der modernen Erziehung von Kindern bekommt.

Frau Krauses Motto zur richtigen Erziehung von Kindern in der kaiserlichen Volksschule Ulm:

Wie die Zucht, so die Frucht!“.

Frau Krause ist Lehrerin und unterrichtet  im Jahre 1917. Plötzlich bekommt sie  Besuch von zwei Moderatoren (Regina von Rettigstein und Carsten Helmich), die aus dem Jahr 2017 eingereist sind. Die Moderatoren möchten über den Unterricht der „alten Schule“ berichten und dürfen Frau Krause dabei zusehen.  Sie hat dabei sehr gewöhnungsbedürftige Unterrichtsmethoden.

Doch plötzlich findet sich Frau Krause im Jahr 2017 wieder mitten im Klassenzimmer der 5b der Adalbert-Stifter-GMS Ulm. Weil in dieser Klasse scheinbar ein „wildes Tohuwabohu“ herrscht, bietet Frau Krause Ihre pädagogischen Fähigkeiten aus dem letzten Jahrhundert als Lösung an. Die Lernbegleiterin, Frau Lehmann, ist nicht begeistert davon und möchte Beweisen, dass sie ihre Klasse im Griff hat.

So wandelt sich die Sendung von Carsten Helmich und Regina von Rettigstein von einer Berichterstattung hin zu einem Wettstreit um die bessere Unterrichtsmethode … mit überraschendem Ausgang.

 

Das Theaterstück ist ein Produkt aus den Ideen der Schauspielerinnen und Schauspieler der Theatergruppe (SchülerInnen der Klassen 3 bis 5) und der textlichen Verfassung durch die Theater-AG LehrerInnen.

Unterstützt wird das Projekt von Schülern der Klassen 8, die das Bühnenbild und die Bühnentechnik umsetzen und dem Förderferein der ASG

Unbenannt4