Kooperation Grundschule – weiterführende Schule

Um den Schülern der Klassenstufe 4 den Übergang auf die weiterführenden Schulen zu erleichtern, ist uns ein Austausch mit diesen Schulen wichtig. Die Kooperation mit unserer Sekundarstufe gestaltet sich u. a. durch die räumliche Nähe unkompliziert. Durch Einzel- und Gruppengespräche erfolgt ein regelmäßiger und intensiver Austausch. Es werden dabei nicht nur Unterrichtsinhalte und -methoden besprochen, im Hinblick auf die individuelle Lernbiographie wird auch gemeinsam über die bestmögliche Förderung einzelner Schüler nachgedacht.

Die Weiterführung der Unterrichtsmethoden, die in der Primarstufe angebahnt und eingeübt wurden, sollen den Schülern den Übergang in diese weiterführende Schule erleichtern.

Durch die Einführung der Gemeinschaftsschule wird die weitergehende Verzahnung zwischen Primarbereich und Sekundarbereich fortgesetzt, die sich am Bildungshausgedanken orientiert. Gegenseitige Besuche, Helfersysteme und andere gemeinsame Aktionen sollen dazu beitragen, dass sich der Bruch nach der 4. Klasse nicht negativ auf die individuelle Bildungsbiografie auswirkt. Erfahrungen im wechselseitigen Lernen wurden bereits in einzelnen fächer- und schulartübergreifenden Projekten gemacht, in denen zum Beispiel Schüler der Klassen 8 zusammen mit Schülern aus den Klassen 2 gekocht haben.

Mit den Gymnasien der Stadt Ulm, an denen sich ehemalige Schüler der Adalbert-Stifter-Grundschule befinden, findet ein regelmäßiger Austausch statt. Es sind vor allem die Gespräche am Ende des ersten bzw. am Anfang des zweiten Schulhalbjahres, die für beide Seiten sehr interessant sind. Die Gymnasien laden dazu die ehemaligen Grundschullehrer der Schüler ein, die sich nun in der fünften Klasse ihres Gymnasiums befinden.

Bei diesen Gesprächen werden die eingesetzten Unterrichtsmethoden und Unterrichtsinhalte der beiden Schularten erörtert und in Bezug auf die Fähigkeiten und Defizite der Schüler reflektiert. Dabei treten Fragen auf, die dann gemeinsam beantwortet werden:  Gibt es Dinge, die man im Hinblick auf den Übergang in der Grundschule intensiver üben sollte? Was können die Gymnasiallehrer tun, um den Schülern den Übergang zu erleichtern? Welches Vorwissen und welche Fertigkeiten können sie voraussetzen?